Tätigkeitsberichte

Mitgliederversammlung Vörstetter Miteinander e.V. am 29. Juni 2022

Bericht der Arbeitsgemeinschaft Roteux

Alle Veranstaltungen für Mitglieder und Gäste sowie für das Pflegeheim ruhten seit der letzten Mitgliederversammlung vor zwei Jahren bis Dezember 2021 –  nur Marianne konnte das „Nordic Walking“ donnerstags vormittags regelmäßig anbieten.

Für die 29 Aktiven der Arbeitsgemeinschaft Roteux gab es intern ein Treffen als Danke-Schön für die geleistete Arbeit und zur Kontaktpflege, damit wir nach den Kontaktbeschränkungen weiterhin mit Freude neue Aktivitäten planen und durchführen können.

Im Dezember 2021 nahm das Mittwochskino seinen Betrieb mit dem Film „Nurejew – the White Crow“ wieder auf. Hier ging es um den russischen Balletttänzer Rudolf Nurejew, der in den 60er Jahren während eines Gastspiels in Frankreich politisches Asyl beantragte und nicht mehr nach Russland zurückkehrte.

Anlässlich des Internationalen Frauentags im März zeigten wir den Film „Die Unbeugsamen“, eine emotional bewegende Chronik westdeutscher Politik von den 50er Jahren bis zur Wiedervereinigung, in der Frauen hart kämpfen mussten, um ihren Platz und ihre Anerkennung in der Bonner Politik zu finden.

Am 18. Mai stand der Film Spitze! Auf dem Programm und zeigte die Sanierung des Freiburger Münsterturms  von 2006 bis 2018. Der Freiburger Filmemacher Stefan Ganter stieg in den 12 Jahren unendlich viele Male auf den Münsterturm und lässt in seinem Film den Zuschauer in unglaublicher Nähe zu den Handwerkern an der Sanierung teilhaben.

Es war ein sehr warmer Abend, ein Fußballländerspiel kam im Fernsehen und wir hatten ein dokumentarisches Filmangebot – aber zu unserer großen Freude kamen 35 Besucherinnen und Besucher zu unserem Kinoabend. 

Seit März sind wir auch mit Kaffee und Kuchen Veranstaltungen wieder aktiv

Drei Mal konnten wir die ukrainischen Familien einladen, die seit März in Vörstetten wohnen und sie in Zusammenarbeit mit der Katholischen Kirchengemeinde und dem Helferkreis unterstützen.

Es gab zwei Mal Kaffee und Kuchen mit einem Spielzeug- und Kleidermarkt

und einen Spielenachmittag für Kinder und Erwachsene zum Deutsch-Üben.

Ferner waren wir aktiv beim Vörstetter Verschenketag am 7. Mai und konnten an alle, die Interesse hatten, schöne und gut erhaltene Kleider und Spielsachen verschenken, die wir in riesigen Mengen aus der Bevölkerung gespendet bekamen. Wir waren insgesamt sehr zufrieden mit dem regen Besuch, konnten aber lange nicht alles verschenken, brachten Wintersachen zum Kleidercontainer und vier große Kartons mit gut erhaltenen Sommersachen zur Kleiderkammer in Gundelfingen.

Wir setzten uns dafür ein,  dass die ukrainischen Mitbürger*innen, einen Deutsch-Integrationskurs der Volkshochschule seit dem 2. Mai in Vörstetten besuchen können. Die Gemeinde stellt die Begegnungsstätte täglich von Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung und übernimmt die Kosten für die Lehrbücher und weiteres Unterrichtsmaterial.

Unser Verein sorgt für die Verpflegung während der Pausen im Unterricht, worauf mit großer Herzlichkeit und Dankbarkeit reagiert wird.

Zusätzlich zu dem VHS Kurs findet einmal in der Woche mittwochs nachmittags ein Deutsch Begleitkurs statt, den Carmen Dier-Greiner über den Flüchtlings-Helferkreis aktiviert hat und der in Zusammenarbeit mit uns ebenfalls in der Begegnungsstätte stattfindet.

Kaffee, Kuchen und Singen fand erstmals seit 2 Jahren Pause am 14. Juni wieder statt und wir freuen uns sehr, dass Susanne Denzel und das ganze Helferteam wieder mit dabei sind. Christa sorgt auch wieder liebevoll für die Tischdeko.

Man glaubt es kaum, aber unsere Bäckerinnen haben schon 18 Kuchen gespendet und wir wären für weitere Kuchenangebote sehr dankbar.

Die nächsten „Kaffee, Kuchen und Offenes Singen“ Termine sind immer am ersten Dienstag im Monat, also

am 5. Juli, 2. August, 6. September, 4. Oktober,  u.s.w.

Auch weitere Aktivitäten sind in der Planung… lasst euch überraschen!