Deutsch Begleitkurs

Der Deutsch Begleitkurs hat eine lange Tradition, denn bereits 2015 trafen sich Ehrenamtliche, um die Geflohenen aus Syrien beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen.

Bereits ab April diesen Jahres galt es, den Geflohenen aus der Ukraine Deutschkenntnisse zu vermitteln und ihnen in Alltagssituationen zu helfen.

Carmen Dier-Greiner und ihr Team treffen sich immer mittwochs abends von 17:00 bis 18:30 Uhr in der Begegnungsstätte des Roteux Quartiers, um den aktiven Sprachgebrauch zu fördern und den VHS-Integrationskurs Deutsch, der täglich stattfindet, zu begleiten.

Hier gilt es, sich sensibel auf den Kenntnisstand der Teilnehmer*innen einzustellen und sie zu ermutigen, an der Kommunikation teilzunehmen. Durch Spiele, Bilder, Landeskunde und Alltägliches wird der Unterricht aufgelockert.


Die Hilfsbereitschaft der Vörstetter Bevölkerung hält an und zeigt sich im
regen Austausch mit den neuen ukrainischen Mitbürgern. Zusätzliche
Deutschkurse und Gesprächskreise in geselligem Rahmen konnten vom Vörstetter
Miteinader organisiert und von Ehrenamtlichen begleitet werden.
Bürgermeister Brügner begrüßte aus diesem Grund die Gastgeber und die Helfer des
Vereins „Vörstetter Miteinder“ sowie die Ukrainer*innen zur großen Überraschung aller auf Ukrainisch.
Bei dieser besonderen Veranstaltung gab es verschiedene Quiches und Getränke und die Anwesenden konnten sich angeregt
unterhalten und der Klaviermusik des ukrainischen Musikers Oleksandr Vorobyov lauschen. Spontan sangen die ukrainischen Gäste zwei Lieder aus ihrer Heimat, was mit großem Applaus bedacht wurde.